)) freies netz werk )) KULTUR

Es wird einmal...

Search

 

 

 

 

 

 

TALKultur April 2024

12. April 2024, 20.04 Uhr / Es moderiert Brigitta Hildebrand

Morning Training in der Tanzstation – Beitrag von Maria Weigand

Open Workshops / TANZSTATION
Open Workshops / Tanzstation Barmer Bahnhof

Immer dienstags und jeden 2. Freitag im Monat bieten die ehemaligen Bausch-Tänzerinnen Malou Airoudo und Thusnelda Mercy ihr Tanztraining an. Es ist offen für alle, Laien wie Profis und wie e scheint, gelingt es mit dieser Kombination durchaus, bewegungsfreudige Menschen zu erreichen, die etwas für Geist und Körper tun möchten.

Die Tickets dafür werden über wuppertal-live gebucht und alle Infos zu Terminen und Preisen finden sich auf www.tanz-station.de


Zum Nachhören / Morning Training in der Tanzstation – Beitrag von Maria Weigand

Orchester 360° hautnah – Brigitta Hildebrand

atrick Hahn / Orchester 360° hautnah - Foto: Uwe Schinkel
Patrick Hahn / Orchester 360° hautnah - Foto: Uwe Schinkel

Vermutlich hatte keiner damit gerechnet, dass dieses neue Konzertformat der Wuppertaler Sinfoniker solch einen Ansturm erleben würde und tatsächlich war die ab 18 Uhr geöffnete Historische Stadthalle am 3. April rappelvoll.

Generalmusikdirektor Patrick Hahn hatte diese Aufführungsidee in Amsterdam entdeckt und für gut befunden. Mitten im großen Saal stand er auf einem Podest mit drehbarem Notenpult und seine Musiker waren nach einem ausgeklügelten plan so im Saal verteilt, dass die Zuhörer sich mitten unter sie mischen konnten.

Das Programm war ein weitere Publikumsmagnet mit u.a. der Star wars Suite von John Williams. Das Hörerlebnis war insgesamt ziemlich neu und auch aufregend. Patrick Hahn und seine Musiker und auch die Konzertbesucher können sich vorstellen, dieses Format in Abständen weiterzuführen.


Zum Nachhören / Orchester 360° hautnah

TALKultur-Reihe - „Auf ein Wort...“ mit Lukas Hegemann zum 50 Geburtstag von Die Börse – Brigitta Hildebrand

Lukas Hegemann - Foto: Ralf Silberkuhl
Lukas Hegemann – Foto: Ralf Silberkuhl

Die Börse an der Wolkenburg wurde vor 50 Jahren als das erste soziokulturelle Zentrum hier in Wuppertal-Elberfeld gegründet und der Geschäftsführer der Börse geht davon aus, dass es in den z70igern hier im Tal eine große kulturelle Szene gab.

Der Vorläufer war der fast private Impuls e.V. von Ernst Dieter Fränzel und mit Wackeltreff und vielen Workshops und Projekten ist die Börse immer noch sehr lebendig. 2 Frauen waren lange und kurze Zeit die Leitung des Zentrums, Petra Lückerath und Christin Pomp. Von dem Gründungsmitglied Petra Lückerath ist der Spruch bekannt: „Wir handeln mit Kultur, nicht mit Aktien‟.

Warum das nicht mehr stimmt, begründet Lukas Hegemann, denn seine Idee war es, eine Börse-Aktie aufzulegen, Stückzahl 200, ebendies der Kaufpreis. Und weil es eben der 50. Geburtstag eines sozio-kulturellen Zentrums ist, handelt es sich nicht um ein Wertpapier, sondern ein Kunstwerk von Bildhauer Eckehard Lowisch (Kunststation Vohwinkel) und des Malers Andreas M. Wiese.

Gefeiert wird inzwischen seit November 23 und das auch nicht solo, denn es gibt koordinierte Feiern z.B. mit anderen „Geburtstagskindern“, z. b. 10 Jahre Literatur auf der Insel, 40 Jahre die Zeitschrift ITALien, Ort, Loch usw.


Zum Nachhören / TALKultur-Reihe - „Auf ein Wort...“ mit Lukas Hegemann zum 50 Geburtstag von Die Börse – Brigitta Hildebrand / Teil 1

Zum Nachhören / TALKultur-Reihe - „Auf ein Wort...“ mit Lukas Hegemann zum 50 Geburtstag von Die Börse – Brigitta Hildebrand / Teil 2

TALKulturkalender April 2024 von Dirk Domin

// Der Anfang war nicht einfach für den neuen Club-Bunker „OpenGround“ am Döppersberg. Aber alle, die dort Platten auflegen, sind völlig von den Socken. So auch Calibre aus Belfast: Heute Abend bzw. besser gesagt heute Nacht gibt es DJ-Sets von Calibre, SP:MC und Skeptical im „Openground“ am Döppersberg. Tickets für 15 bzw. 20 Euro gibt es vor Ort oder auf www.openground.club. Dort ist auch das Wahnsinnsprogramm der nächsten Wochen zu lesen.

// „Älter als Mark Zuckerberg“ - das ist eine sehr eigene Werbung, aber sehr passend für ein völlig unterschätztes Satire-Magazin: die „iTALien“ wird 40 Jahre alt und das wird in der Börse gefeiert. Es gibt eine Cartoon-Lesung der großartigen Hauck & Bauer und sicherlich auch die eine oder andere schräge Überraschung. Am Freitag, den 19.4. - Details und Tickets über www.dieboerse-wtal.de.

// Zur neuen Ausstellung mit Skulpturen von Anthony Caro gibt es – gerade bei besserem Wetter – die schöne Möglichkeit von Führungen durch den „Park“. Neben Überblicks- und Themenführungen gibt es auch den Philosophischen Spaziergang. Oder eben eine Sonderführung, zum Beispiel zur Ausstellung von Anthony Caro. Alle Termine, als Übersicht und auch zur Buchung auf www.skulpturenpark-waldfrieden.de.

// Zur Kundgebung zum 1. Mai gibt es diesmal musikalische Begleitung. Charles Petersohn und Miss Ingwer Rogers werden bei hoffentlich schönem Wetter an diesem Tag von 11 bis 14 Uhr den Laurentiusplatz mit internationalen Beats beschallen – vor, zwischen und nach den Reden der GewerkschaftlerInnen. Der Eintritt ist natürlich frei!

// Am 3. Mai wird die Wuppertaler Literaturbiennale eröffnet. Mit keinem geringeren als Michael Köhlmeier. Sein neues Buch „Das Philosophenschiff“ führt zurück nach Russland in die 1920er Jahre. Köhlmeier liest aus seinem neuen Buch in der Immanuelskirche, moderiert von Thomas Böhm. Tickets und das ganze Programm im Mai gibt es auf www.wuppertal.live.


Zum Nachhören / TALKulturKalender April 2024


Spende für Wupper Talkultur

 

vorheriger Artikel TALKultur März 2024
357

Mit freundlicher Unterstützung von der

Schuler Stiftung

Mit freundlicher Unterstützung von

Knipex

Mit freundlicher Unterstützung von

www.renaissance.ag

Wir kaufen Ihr Mehrfamilienhaus

 

PARTNER & FÖRDERER

Stadtsparkasse Wuppertal

Stadt Wuppertal / Kulturbüro

 

Vorsitz / Vorstand

Lars Emrich // 1. Vorsitzender
Zara Gayk // 2. Vorsitzende
Beide sind einzeln vertretungsbefugt und bilden laut § 26 BGB den Vorstand des Vereins.

Uta Atzpodien // Vorstand

Vereinsregister –
Amtsgericht Wuppertal: VR 30873
Finanzamt Wuppertal-Elberfeld: 132/5901/5166

 


NEWSLETTER

Melden Sie sich für den Newsletter von )) freies netz werk )) KULTUR an !

Wichtig!

Nach dem Anmelden erhalten Sie eine E-Mail an die angegebene Adresse. Folgen Sie bitte den Anweisungen in dieser Nachricht und bestätigen Sie damit Ihre Anmeldung.
Nur so werden Sie zukünftig den Newsletter von )) freies netz werk )) KULTUR erhalten.

 

KONTAKT

Sie möchten mehr über unseren Verein und unsere Projekte erfahren?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!


Postanschrift

)) freies netz werk )) KULTUR e.V.

c/o Atelier Gayk
Trooststr. 5
42107 Wuppertal

Konto- & Spendenverbindung

Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN: DE87 3305 0000 0000 8343 66
BIC: WUPSDE33XXX
Konto: 8343 66
BLZ: 33050000

Webhosting / Redaktion

Zara Gayk

 

)) freies netz werk )) KULTUR – 2024 Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung
Nach oben