)) freies netz werk )) KULTUR

Es wird einmal...

Search

TALKultur Mai 2022

13. Mai 2022, 20:04 Uhr / Es moderiert Sebastian Schulz

Mit freundlicher Unterstützung von
www.forum-maximum.de

 

Fokus von der Heydt – Eine Reise in die Zeit der Revolutionen

Von Brigitta Hildebrand

Fokus von der Heydt
Foto Sebastian Schulz

120 Kunstwerke sind Teil der aktuell laufenden Ausstellung im von der Heydt Museum unter dem titel „Zero, Pop und Minimal“. Bis auf ein Exemplar stammen die Kunstwerke komplett aus den beständen des Museums und datieren in die 60er und 70er Jahre.

Die sind zwar schon 50 und mehr Jahre her, waren aber in ihren politischen Dimensionen sehr nah an unserer Zeit. Das bestätigt auch Museumsdirektor Roland Mönig, der diese Zeit als Epoche der Revolte in der modernen Kunst sieht. Während im 2. Obergeschoss des Museum epochale Kunstwerke jener Zeit wie eine filigrane und in sich bewegte Drahtskulptur von Harry Kramer stehen, bestechen in anderen Räumen Pop Art und Antikunst. Einen detaillierten Eindruck hat sich Brigitta Hildebrand verschafft. von-der-heydt-museum.de

 


Zum Nachhören / Fokus von der Heydt

 

Talkulturreihe „Auf ein Wort“ mit Kerstin Hamburg

Studiogespräch mit Sebastian Schulz

Kerstin Hamburg
Kerstin Hamburg – Foto Sebastian Schulz

Es startete mit einer Idee für ein Festival, das Tanz und Film miteinander vereinen sollte und Tänzer:innen und Kulturschaffenden ein Forum bieten sollte, sich zu präsentieren oder einen Weg zu finden, das zu tun. Aus der Idee wurde der Verein Tanzrauschen e.V., der inzwischen international bei Filmproduktionen unterstützt, selbst produziert und mit Festivals und Präsentation eine Plattform bietet. Im Studiogespräch erzählt Vorstandsmitglied Kerstin Hamburg, warum sie den Verein vor allem Mediator in der Szene sieht.

1001 Lights / Multichannel-Videoinstallation
1001 Lights / Multichannel-Videoinstallation – Foto Sebastian Schulz

Ein kommendes Projekt ist eine Multichannel-Videoinstallation aus Kanada in der Brotfabrik Overbeck 1904 in Duisburg unter dem Titel „1001 lights“. Inhaltlich geht es um eine Performance mit hunderten Frauen in der Vorbereitung des Shabbat. Zwischen dem 21. und 29. Mai sind eine Ausstellung (täglich von 19-21 Uhr geöffnet) und Konzertprogramm geplant.

Die genauen Termine und Informationen gibt es hier: tanzrauschen.de

 


Zum Nachhören / „TALKultur“ – „Auf ein Wort“ mit Kerstin Hamburg – Teil 1


Zum Nachhören / „TALKultur“ – „Auf ein Wort“ mit Kerstin Hamburg – Teil 2

 

Talkultur-Tipp

Der INSEL e.V. im Café Ada

INSEL Team Vorstand
Team Vorstand – INSEL | Kultur im ADA (v.l.) Zara Gayk, Torsten Krug, Luc Bleyen, Gesa Linnéa Hocke, Silvia Munzón López, Hans Werner Otto, Uta Atzpodien, Ricardo Viviani, Christian Koch nicht im Bild

Noch dauert es ein wenig. Allerdings nähert sich das dreijähriges Jubiläum des Insel e.V. im traditionsreichen Café Ada in der Wiesenstraße. 2019 bestand die Herausforderung darin, an die Tradition des Ada anzuknüpfen aber gleichzeitig einen Raum für künstlerische Experimente zu schaffen. Ada ist übrigens türkisch und bedeutet passenderweise Insel.

Neben vielen Formaten in den Bereichen Tango und Salsa, Jazzsessions oder der schon Jahre bekannten Reihe „Literatur auf der Insel“ kamen die Beteiligten zum Schluss, daraus noch mehr machen zu wollen. Nun sollte ein spartenübergreifendes Angebot für die freie Szene geschaffen werden. Die Gründung des Insel e.V. erfolgte dann im Oktober.

Bis zum Jubiläum ist es noch etwas hin. Die Talkultur begibt sich allerdings schon jetzt auf die Spuren des Vereins mit seinen tiefen Wurzeln im Café Ada. Mehr dazu gibt es auf insel.news.


Zum Nachhören / Der INSEL e.V. im Café Ada mit Torsten Krug

 

TALKulturKalender 5-22 - von Dirk Domin

// Unklumpen / So heißt die neue Ausstellung im Skulpturenpark Waldfrieden. Der Künstler heißt Wilhelm Mundt und seine „Trashstones“ entstehen in einem sehr aufwändigen Prozess aus Müll, Atelierrückständen und Resten seiner alten Skulpturen. Zu sehen noch bis zum 31. Juli, aktuell immer von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr (Eintritt: 12 Euro → Dauerausstellung und weitere Ausstellung enthalten). skulpturenpark-waldfrieden.de

// Mai-Programm im Loch / Hano-Hiby-Abend: Der japanische Schlagzeuger Shoji Hano spielt zusammen mit dem Wuppertaler Saxophonisten Hans-Peter Hilby Energy Free Jazz. Start ist am 21. Mai ab 20 Uhr für 10 Euro im Vorverkauf. / Ata Macias ist eine DJ-Legende. Der Betreiber diverser Clubs und Plattenlabel kommt am 25. Mai nach Wuppertal. loch-wuppertal.de/

// Sweet Mambo / Das ist eines der letzten Stücke von Pina Bausch aus dem Jahr 2008, das zwei Stunden lang, sehr farbenfroh und musikalisch von Portishead und Jun Miyake gestaltet wurde. Alles Informationen gibt es hier: pina-bausch.de

// Stasikomödie / Der krönende Abschluss der DDR-Trilogie von Leander Haußmann ist ab dem 19. Mai im Rex-Kino zu sehen. Mit zu sehen sind David Kross, Jörg Schüttauf, Henry Hübchen, Tom Schilling und Detlev Buck. Tickets im Vorverkauf und alle weiteren Informationen gibt es hier:

// Kinderzirkus / Der Kinderferienzirkus der Stadt Wuppertal wird schon jetzt geplant. In der zweiten Ferienhälfte im Sommer findet der ab dem 19. Juli jeweils sechs Tage lang auf dem Carnaper Platz in Barmen statt. Für Kinder von 6 bis 14 Jahren ist das eine Möglichkeit zusammen mit der Zirkusfamilie Casselly die Manege frei zu geben. Der Kartenverkauf beginnt am 14. Mai. wuppertal.de/kinderferienzirkus

 


Zum Nachhören / TALKulturKalender Mai 2022

 

Drucken
475

Mit freundlicher Unterstützung von
www.renaissance.ag

Wir kaufen Ihr Mehrfamilienhaus

 

PARTNER & FÖRDERER

Stadtsparkasse Wuppertal

Stadt Wuppertal / Kulturbüro

 

Vorsitz / Vorstand

Lars Emrich, Zara Gayk
Beide sind einzeln vertretungsbefugt und bilden laut § 26 BGB den Vorstand des Vereins.

Uta Atzpodien, Tine Lowisch

Vereinsregister –
Amtsgericht Wuppertal: VR 30873
Finanzamt Wuppertal-Elberfeld: 132/5901/5166

 


NEWSLETTER

Melden Sie sich für den Newsletter von )) freies netz werk )) KULTUR an !

Wichtig!

Nach dem Anmelden erhalten Sie eine E-Mail an die angegebene Adresse. Folgen Sie bitte den Anweisungen in dieser Nachricht und bestätigen Sie damit Ihre Anmeldung.
Nur so werden Sie zukünftig den Newsletter von )) freies netz werk )) KULTUR erhalten.

 

KONTAKT

Sie möchten mehr über unseren Verein und unsere Projekte erfahren?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!


Postanschrift

)) freies netz werk )) KULTUR e.V.

c/o Atelier Gayk
Trooststr. 5
42107 Wuppertal

Konto- & Spendenverbindung

Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN: DE87 3305 0000 0000 8343 66
BIC: WUPSDE33XXX
Konto: 8343 66
BLZ: 33050000

 

)) freies netz werk )) KULTUR – 2022 Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung
Nach oben