)) freies netz werk )) KULTUR

Es wird einmal...

Search
Karte / Zukunftslabor Kunst & Stadt
Kunstorte / Kulturorte
Prozess
Team
Presse / Medien
Partner / Links

Zukunftslabor Kunst & Stadt – Die Orte

Alte Feuerwache

Alte Feuerwache

Schon seit 1991 ist die Alte Feuerwache im Mirker Quartier eine zentrale Jugend- und Begegnungsstätte für Menschen vieler unterschiedlicher Kulturen. Sie ist zu einem sozialen und kulturellen Labor geworden, indem sie Kinder, Jugendliche und Familien, in herausfordernden Lebenssituationen begleitet.

Direkt an der Gathe gelegen leistet sie neben einer offenen Kinder- und Jugendarbeit auch eine Intensivbetreuung. Bindung, Beziehung und Bildung sind Pfeiler ihrer innovativen Pädagogik, zum Beispiel in den Achtsamkeitsgruppen. Hier eignet sich besonders Kunst, um Kinder in Selbstwirksamkeitsprozessen zu stärken. Musiktheater, Rhythmusgruppen, theatralische Ausdrucksmöglichkeiten, die Kulturwerkstatt und Kunstaktionen tragen dazu bei: „Kinder erfahren, dass sie ihre Umwelt gestalten, stark sein können und positive Erfahrungen machen“, erklärt Jana-Sophia Ihle, neben Joachim Heiß leitendende Persönlichkeit der Alten Feuerwache. Ziel ist, die Kinder möglichst lückenlos biografisch zu begleiten und damit auch eine Präventionskette zu entwickeln. So ist aus einem eigenen Impuls in Kooperation mit anderen Akteuren der Kulturkindergarten für die ganz Kleinen an der Nordbahntrasse entstanden. Vor Ort in der Alten Feuerwache gibt es kulturelle Kooperationen mit der „erwachsenen“ Kulturszene, zum Beispiel mit dem Talflimmern (Sommerkinoprogramm).

Insgesamt gilt es, ein Bewusstsein für soziale Schieflagen zu schaffen, eine innovative Quartiersentwicklung voranzutreiben und auf das Thema der steigenden Armut aufmerksam zu machen: Über Kampagnen wie „Armer Anfang ist schwer“ und „Wir feiern 25 Jahre Kinderarmut“ werden gesellschaftliche Missstände deutlich gemacht. Hier wirkt ein multiprofessionelles Team aus Pädagogen*innen, Erziehern*innen, Hausmeistern, Hebammen, Sozialarbeiter*innen, Künstler*innen und Verwaltungskräften zusammen, unterstützt von etlichen Ehrenamtlichen und Aushilfskräften, sowie Praktikant*innen und FSJler*innen. Die nicht einfache Finanzierung speist sich aus verschiedenen Töpfen. Grundlagen für Enkeltauglichkeit sind verlässliche Beziehungen zwischen Menschen, soziale Netzwerke und eine solidarische Gesellschaft. Migrantenselbstorganisationen wie „Die weißen Herzen“ zeugen von der Selbstwirksamkeit. Perspektivisch heißt es, Armutslagen von Kindern und Familien weiter zu bekämpfen, selbst finanziell „mehr Wasser unter dem Kiel“ zu haben, sozial benachteiligte Quartiere und Menschen strukturell zu unterstützen und ihre Bewohner*innen schon in jungen Jahren dazu zu befähigen, bessere Lebenssituationen zu gestalten.

Der Ort im Netz  Alte Feuerwache

 

Kunststation

Kunststation

Swane

Swane

Kulturkindergarten

Kulturkindergarten

LOCH

LOCH

LOCH

Utopiastadt

Alte Feuerwache

Alte Feuerwache

Café ADA / Insel e.V

Café ADA / Insel e.V

die börse

die börse

Junior Uni

Junior Uni

Oper Wuppertal

Oper Wuppertal

BOB Campus

BOB Campus

Mobile Oase Oberbarmen

Mobile Oase Oberbarmen

Färberei

Färberei

 

 

 

Förderer

Kunststiftung NRW
Jackstädt Stiftung
Kulturbüro Wuppertal

 

Partner

Wuppertal Institut
Kulturpolitische Gesellschaft
)) freies netz werk )) KULTUR

 

 

PARTNER & FÖRDERER

Stadtsparkasse Wuppertal

Stadt Wuppertal / Kulturbüro

 

Vorsitz / Vorstand

Lars Emrich, Zara Gayk
Beide sind einzeln vertretungsbefugt und bilden laut § 26 BGB den Vorstand des Vereins.

Uta Atzpodien, Tine Lowisch

Vereinsregister –
Amtsgericht Wuppertal: VR 30873
Finanzamt Wuppertal-Elberfeld: 132/5901/5166

 


NEWSLETTER

Melden Sie sich für den Newsletter von )) freies netz werk )) KULTUR an !

Wichtig!

Nach dem Anmelden erhalten Sie eine E-Mail an die angegebene Adresse. Folgen Sie bitte den Anweisungen in dieser Nachricht und bestätigen Sie damit Ihre Anmeldung.
Nur so werden Sie zukünftig den Newsletter von )) freies netz werk )) KULTUR erhalten.

 

KONTAKT

Sie möchten mehr über unseren Verein und unsere Projekte erfahren?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!


Postanschrift

)) freies netz werk )) KULTUR e.V.

c/o Atelier Gayk
Trooststr. 5
42107 Wuppertal

Konto- & Spendenverbindung

Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN: DE87 3305 0000 0000 8343 66
BIC: WUPSDE33XXX
Konto: 8343 66
BLZ: 33050000

 

)) freies netz werk )) KULTUR – 2022 Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung
Nach oben