)) freies netz werk )) KULTUR

Es wird einmal...

Search

Betriebsökologie. Suffizienz. Materialkreisläufe

03.09.2022 // 16:00 - 19:00 Uhr / Utopiastadt

Netzwerk-Veranstaltung mit Uta Atzpodien, Sina Dotzert, Michael Felstau und Matthias Wanner

Utopiastadt
Utopiastadt

Wie steht es um „Betriebsökologie“ in der Wuppertaler Kunst- und Kulturszene? Direkte ökologische Auswirkungen in Bereichen wie Energie, Wasser, Abfall, Einkauf, Ernährung, Mobilität wollen wir unter die Lupe nehmen. Alle sie können relevant sein für eine klimagerechte Treibhausgas-Bilanz von Kulturorten. Wie steht es um die Suffizienz? Ein gutes und ressourcenschonendes Maß ist auch in der Kunstproduktion wichtig. Wie gehen wir gesellschaftlich mit der begrenztenRessource Aufmerksamkeit um? Wie sehen in Kunst und Kultur Materialkreisläufe aus? Immer mehr Kunst- und Kulturakteure entwickeln Strukturen und Plattformen, um einen klimagerechten Umgang mit Bühnenbildern und Ressourcen zu ermöglichen.

In Utopiastadt lädt „und.jetzt! Kunst Kultur Klimanotstand“ von 15-18 Uhr ein, diesen Themendreiklang mit kurzen Impulsen und einer offenen Fishbowl-Diskussion auszuloten, moderiert von Matthias Wanner (Psychologe, Transformationswissenschaftler am Wuppertal Institut). Mit einem Gastgeberimpuls stellt David J. Becher Utopiastadt und ihren Bezug zu den drei Themen vor. Ulrike Seyboldt vom NRW Landesbüro Darstellende Künste berichtet von Initiativen aus NRW, Louisa Kistemaker von Performing for Future bringt das „ManifÖST – Manifest für eine Ökologisch-Soziale Transformation in den Darstellenden Künsten“ mit. Jochen Stiebel stellt die bergische Nachhaltigkeits-Denkschmiede „Neue Effizienz“ vor und Bettina Milz berichtet von ihrer jüngst absolvierten Ausbildung zur Transformationsmanagerin und nachhaltigen Perspektiven für das entstehende Pina Bausch Zentrum.

Fokus der Veranstaltung ist ein lebendiger Austausch aller Anwesenden zu „Betriebsökologie. Suffizienz. Materialkreisläufe“, um in der Kunst- und Kulturszene zunehmend konstruktiv mit den Herausforderungen des Klimanotstands umgehen zu können. Mit drei Abschlussstatements von drei Wuppertaler Kultur-Orten und Institutionen zur Frage „Was nehme ich für meinen Ort mit?“ beenden wir den Nachmittag.

Im „und.jetzt!“-Kernteam sind Dr. Uta Atzpodien und Sina Dotzert, Michael Felstau und Matthias Wanner.

und.jetzt Logos

„und.jetzt!“ wird in Trägerschaft vom und.Institut für Kunst, Kultur und Zukunftsfähigkeit e. V. durchgeführt, in Kooperation mit )) freies netz werk )) KULTUR und dem INSEL e. V und richtet sich an die gesamte Kunst- und Kulturszene sowie an die Bürger:innen der Stadt. Gefördert wird „und.jetzt!“ von Neu Start Kultur, Fonds Soziokultur, Kulturbüro der Stadt Wuppertal, von Knipex, Lebendige Landwirtschaft, Barmenia und den Renaissance Immobilien.

Drucken
451

Über eine Teilnahme an den folgenden Netzwerk-Veranstaltungen würden wir uns freuen.

Betriebsökologie.
Suffizienz.
Materialkreisläufe

3.9.2022 - 15-18 Uhr
Utopiastadt

Körper.
Teilhabe.
Natur

27.10.2022 - 16-19 Uhr
Bob Campus

Dekolonialisierung.
Nachhaltigkeit.
Diversität

18.11.2022 - 16-19 Uhr
LOCH

Präsentationen.
Kollaborationen.
Vernetzungen

16.12.2022 - 16-19 Uhr
Färberei

 

PARTNER & FÖRDERER

Stadtsparkasse Wuppertal

Stadt Wuppertal / Kulturbüro

 

Vorsitz / Vorstand

Lars Emrich // 1. Vorsitzender
Zara Gayk // 2. Vorsitzende
Beide sind einzeln vertretungsbefugt und bilden laut § 26 BGB den Vorstand des Vereins.

Uta Atzpodien // Vorstand

Vereinsregister –
Amtsgericht Wuppertal: VR 30873
Finanzamt Wuppertal-Elberfeld: 132/5901/5166

 


NEWSLETTER

Melden Sie sich für den Newsletter von )) freies netz werk )) KULTUR an !

Wichtig!

Nach dem Anmelden erhalten Sie eine E-Mail an die angegebene Adresse. Folgen Sie bitte den Anweisungen in dieser Nachricht und bestätigen Sie damit Ihre Anmeldung.
Nur so werden Sie zukünftig den Newsletter von )) freies netz werk )) KULTUR erhalten.

 

KONTAKT

Sie möchten mehr über unseren Verein und unsere Projekte erfahren?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!


Postanschrift

)) freies netz werk )) KULTUR e.V.

c/o Atelier Gayk
Trooststr. 5
42107 Wuppertal

Konto- & Spendenverbindung

Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN: DE87 3305 0000 0000 8343 66
BIC: WUPSDE33XXX
Konto: 8343 66
BLZ: 33050000

 

)) freies netz werk )) KULTUR – 2023 Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung
Nach oben